Sabine Schründer
english 日本語
aktuell arbeiten vita kontakt editionen texte
box
> anschauen
Aktuell

BENTEN CLAY in Berlin

22. 10. 2012

Die letzten Wochen und Monate waren sehr geprägt von den Vorbereitungen
und Eröffnungen von 4 BENTEN CLAY - Ausstellungen in Berlin.

 

Hier einige Eindrücke:

Galerie Loris
THE SURFACE OF DISPLACEMENT
08.09. – 06.10.2012, Einzelausstellung
 

Dieses speziell für die Galerie Loris in Berlin konzipierte und produzierte raumeingreifende
Objekt nimmt Bezug auf den Kárahnjúkar-Staudamm – ein in Island realisiertes Großprojekt
zur Energiegewinnung. Das mächtige im Raum verkeilte Modul knüpft formal und inhaltlich
an den entstandenen Stausee an und wirft Fragen von Topografie, Vermessung und Verdräng-
ung auf. Umstrittene ökonomische und ökologische Entscheidungen werden in eine territoriale
Blockade transferiert und Handlungsfähigkeiten minimiert.

 
 
 
                  //////////////////////           
 
 
 
 
Projektraum Freies Museum
100.000
15.09.-11.10.2012, Einzelausstellung
 
In der Ausstellung 100.000 verbindet BENTEN CLAY verschiedene Arbeiten, die zu dem
Themenkomplex Nuclear Waste entstanden sind. Dieser ist als Teil des Langzeitprojekts
Age of an End, in dem BENTEN CLAY Erscheinungen der Jetzt-Zeit, wie die Limitation
natürlicher Ressourcen, unkontrollierbare Faktoren des menschlichen Strebens und Aus-
formungen des Umbruchs untersucht.


 
 
 
                  //////////////////////           
 
 
 
 

Plattenpalast
THE PROMISE
25.10.-18.11.2012, Einzelausstellung
 
Island als ein Inbegriff des Versprechens ist der Ausgangspunkt der fotografischen und film-
ischen Notizen, die BENTEN CLAY in dieser Ausstellung in einem installativen Netz verbindet.
Es ist das Versprechen paradiesischer Naturzustände, welches vielleicht nicht mehr lange zu
vereinen ist mit dem gleichzeitigen Versprechen der weltweit niedrigsten Energiepreise. Viele
Träume sind gekoppelt an das kleine, ferne, raue Land, an das geologisch jüngste Land der
Erde, zwar schwer von der Finanzkrise erschüttert, aber immer noch mit einem der höchsten
Lebensstandards der Welt. Politiker verkaufen die Ressourcen, und damit die Zukunft des
Landes, an die ausländische Schwerindustrie. BENTEN CLAY nähert sich in seinen Fotografien
und im filmischen Essay verschiedenen Aspekten von Lobbyismus, Verstrickungen und Natur-
eingriffen. Es sind vielschichtige visuelle Vermerke zu den Versprechen der Regierung auf
Arbeitsplätze, Reichtum, Macht und Einfluss durch fragwürdige Projekte der Energiegewin-
nung, deren Folgen unwiderrufliche Schäden für fast alle Beteiligten mit sich bringen.


 
 


 
 
                  //////////////////////           
 


detaillierte Informationen auf unserer neuen Website:
http://www.bentenclay.com

newer Artikel 28/45 older
Archiv
> alle Meldungen anschauen